Kriegerehrenmal von 1892 im Düsseldorfer Hofgarten

Über das Projekt
Kriegerehrenmal von 1892 im Düsseldorfer Hofgarten


Kategorie
Naturstein

Auftraggeber
Stadtverwaltung Düsseldorf, Gebäudemanagement

Zeitraum
2015

Ort
Düsseldorf
Das als repräsentatives Denkmal zu Ehren der Gefallen des deutsch-französischen Krieges von 1870-71 durch den Bildhauer Carl Hilgers geschaffene Ehrenmal wurde am 18.10.1892 eingeweiht. Gleichzeitig erinnert die rückseitige Sarkophaginschrift an die Gefallenen des Deutsch-Dänischen und Deutschen Krieges (1864/1866). Das nach Aktenlage aus weißem Laaser Marmor geschaffene Ehrenmal ist zentraler Bestandteil einer großzügigen Anlage, die gerahmt wird von einer aus gleichem Marmor erstellten halbrun-den, nach vorne offenen Brüstungsmauer. Das Ehrenmal steht auf einer dreistufig erhöhten Flä-che, die mit weißen Marmorplatten belegt ist. Das Ensemble wird vorne und an den Seiten ein-gefasst von einer mit verschiedenfarbigen Mosaiksteinchen ornamental gestalteten Bodenfläche.

Im Planungsprozess zur Restaurierung des Ehrenmales wurden durch das LRP-Fachplanungsbüro Untersuchungen bezüglich des Erhaltungszustandes durchgeführt. Als Ergebnis wurden fachtechnische Empfehlungen zu erforderlichen Restaurierungsmaßnahmen und ergänzender sanierungstechnischer Maßnahmen formuliert. Zusammen mit einer ersten orientierenden Kostenschätzung bilden diese die Grundlage für Erörterungen der Projektbeteiligten (Bauherr und städtische Denkmalpflege) zur Erstellung eines ausschreibungsfähigen Leistungsverzeichnisses.

Zum Seitenanfang