Luisengymnasium (Düsseldorf)

Über das Projekt
Luisengymnasium (Düsseldorf)


Kategorie
Naturstein

Auftraggeber
Landeshauptstadt Düsseldorf, Amt für Gebäudemanagement

Zeitraum
seit 2015

Ort
Bastionstraße 42, Düsseldorf
Die Fassaden des unter Denkmalschutz stehenden Schulgebäudes aus rotem Eifelsandstein / Mainsandstein zeigten verschiedene Schadensbilder. Eine erste orientierende Begutachtung bestätigte umfassende Natursteinschäden, so dass zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit ein Schutztunnel errichtet werden musste. Das LRP-Fachplanungsbüro wurde in 2015/2016 beauftragt, eine umfassende Untersuchung der Fassaden durchzuführen und den tatsächlichen Umfang der Natursteinschäden festzustellen.

Die Befahrung der Fassadenflächen mit einem Hubsteiger ermöglichte eine detaillierte Untersu-chung und Prüfung der verbauten Werksteine, der Holzfenster und der Metallabdeckungen. Es wurde ein Gutachten mit Schadensglossar erstellt, in dem die charakteristischen Schadensbilder am Bauwerk in Phänotypen gegliedert dargestellt sind. Mit Hilfe des Schadengutachtens konnten zunächst die Sanierungserfordernisse und die Sanie-rungsinhalte definiert und in die Leistungsphasen 2 und 3 eingearbeitet werden.

Die sehr spezifischen Schadensbilder an dem verbauten Naturstein erforderten eine Vielzahl un-terschiedlicher Sanierungsmaßnahmen und restauratorischer Bearbeitungen. Die bei der Befah-rung und der Untersuchung gewonnenen Erkenntnisse ermöglichten es, Inhalte und Mengen der einzelnen Sanierungsmaßnahmen sehr genau in Gewerke bezogene Leistungsverzeichnisse umzusetzen.

Das Projekt zur Sanierung der Fassaden befindet sich zur Zeit in der Phase der Ausführungs-planung und der Erstellung der Leistungsverzeichnisse. Die Ausführung der Sanierungsmaß-nahmen ist für 2017 und 2018 geplant.

Zum Seitenanfang